Keine Mangelhaftigkeit eines Pkw bei fehlender Originallackierung

von Janette Krug am 19. Oktober 2009

Der BGH hat in seinem Urteil vom 20. Mai 2009 (VIII ZR 191/07) entschieden, dass es bei Gebrauchtwagen nicht ohne weiteres zur üblichen Beschaffenheit gemäß § 434 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 BGB gehört, dass sich alle Fahrzeugteile noch im Originalzustand befinden. Soweit einzelne wesentliche Fahrzeugteile in technisch nicht zu beanstandender Weise erneuert wurden, ist die übliche Beschaffenheit nicht in Frage gestellt. Das soll auch dann gelten, wenn das Fahrzeug neu lackiert wurde, um es technisch und auch optisch wieder in einen einwndfreien Zustand zu versetzen.